All about Family Just personal two of us

Stärke

img_8557
Wie ist das eigentlich mit der Stärke?
Wie stark ist man eigentlich? Und ich meine hier nicht die körperliche Stärke.

Ist man dann stark, wenn man in der Lage ist seinen Weg alleine zu gehen?
Ist man stark, wenn man in der Lage ist sich für andere einzusetzen und sich vielleicht dabei manchmal selbst verliert?
Ist man stark, wenn man Entscheidungen in der Lage ist zu treffen, für sich, für Andere. Immer in der Hoffnung, dass es für alle “Beteiligten” gut ist?

Und ist man dann überhaupt wirklich stark?

Und wenn man “stark” ist. Wie oft zerbricht man dabei ein wenig selber. Jedesmal ein kleines Stück. Bei jeder Entscheidung, bei jeder Situation?

Ich bin Alleinerziehende Mutter von 3 Kindern. Ich hatte nicht die Wahl. Ich konnte es mir nicht leisten, schwach zu sein. (Wie die meisten alleinerziehenden Mütter). Ich hatte aber oft den Wunsch einfach ab und zu mal, die “Zügel aus der Hand zu geben”. Ging aber einfach nicht.
Das hat mich geprägt.
Ich würde schon sagen, dass wenn man durch das Leben gezwungen wird, Situationen alleine zu meistern, dass es einen stark macht. Aber diese Stärke sollte auch Verletzlichkeit beinhalten. Man sollte versuchen, auf diesem Weg nicht die Wärme, das Vertrauen und die Liebe in sich verlieren. Da diese Stärke dann sehr schnell von Kälte geprägt werden kann.

Und manchmal bedeutet Stärke auch schwach zu sein. Zuzulassen, dass Situationen einfach nicht kontrollierbar sind. Dass man nachgeben muss, Fehler eingestehen muss, zurücktreten muss um anderen den Vortritt zu lassen.
Ich meine damit aber nicht wegrennen!

Stärke beinhaltet auch manchmal einen gewissen Kampf. Einen Kampf für eine Freundschaft, eine Situation oder eine Liebe.
Ich denke, dass nur starke Menschen, in der Lage sind sich für etwas einzusetzen. Nicht gleich aufgeben, wenn mal “Gegenwind” kommt, oder es einfach mal nicht so läuft, wie man es sich vorgestellt hat. Dafür kämpfen, dass sie eine Freundschaft oder eine Liebe aufrecht erhalten und nicht schon sehr früh, manchmal zu früh, davonlaufen.
Davonlaufen ist ein Zeichen von schwachen Menschen. Bitte versteht mich nicht falsch. Auch wenn ein Mensch nach aussen hin schwach wirkt. So wird er doch seine innere Stärke in genau diesen Situationen zeigen.
Und dann sollten sich auch ab und zu Menschen fragen, die sich als schwach empfinden, bin ich es denn wirklich, wo ich doch genau diese Stärke ab und zu gezeigt habe?
Genauso sollten sich auch manchmal Menschen fragen, die von sich überzeugt sind stark zu sein. Bin ich denn wirklich stark? Oder laufe ich einfach nur in einigen Situationen davon, nur um nicht zuzugeben, dass ich doch nicht so stark bin, wie ich dachte, oder weil ich Angst vor dieser Situation habe?

Die wahre Stärke eines Menschen sieht man nicht an seinen Muskeln, sondern wie er hinter dir steht (Anonymus)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply