All about Just personal

Heimat. Oder wo bin ich zu Hause?

Wo ist meine Heimat?

Wir sind vor 5 1/2 Jahren nach Mallorca gezogen.
Wir wollten nur 1,5 Jahre bleiben.
Jetzt sind wir immer noch dort und keiner in meiner Familie will wieder zurück.

Zurück?
Wohin ist zurück?

Ich bin in Esslingen geboren.
Meine Kinder auch.
Ich habe dort sehr lange gelebt.
Eigentlich fast mein ganzes Leben.
Abgesehen von 4 Jahren in denen ich in Baden-Baden, Karlsruhe und Hamburg gelebt habe.

Als wir dann nach Mallorca gezogen sind, sollte es ein “Abenteuer auf Zeit” werden.
Keiner von uns wusste, wie lange wir letztendlich bleiben wollten.
Wir hatten einen Plan.
Aber Pläne sind auch meiner Meinung dazu da, sie wieder umzuwerfen, wenn sie nicht mehr in das eigene Lebenskonzept passen.
Wenn man nicht mehr glücklich ist.

Ich bin sowieso ein Mensch der sehr gerne plant.
Es gibt mir Sicherheit. Ein Gefühl von Halt.
Ich bin aber auch der Mensch, der seine Pläne wieder über den Haufen wirft.
Bitte nicht falsch verstehen. Ich ändere nicht meine Meinung, wie die Fahne im Wind.
Aber wenn sich etwas für mich nicht mehr richtig anfühlt. Und ich selbst nach langen nachdenken oder “ausprobieren” merke, dass das der falsche Weg ist, dann ändere ich meinen Plan. Das gilt für “kurzfristige” Pläne für die nächsten paar Wochen oder Tage, wie für grundsätzlich Pläne, die mein Leben betreffen.

Nun, da wir diese lange Zeit auf Mallorca leben (für meine Kinder, in der “Prägungsphase” noch viel bedeutsamer), stellt sich mir die Frage:

Wo bin ich eigentlich zu Hause?
Wo ist meine Heimat?
Und was definiert eigentlich “Heimat”

Wenn ich ehrlich bin, dann kann ich es nicht mal sagen.
Es gibt das Zitat:

“Heimat,ist kein Ort. Heimat ist da wo dein Herz zu Hause ist”

Ich finde, das trifft es ganz gut.

Aber nun, da ich seit einigen Wochen wieder hier in Esslingen zu Besuch bin, frage ich mich:
Wo ist mein Herz zu Hause?

Mein Herz ist da zu Hause, wo meine Familie ist, neue Freunde sind.
Mein Herz ist aber auch da zu Hause, wo meine alten Freunde sind, wo meine Wurzeln sind.
Und das ist in meinem Fall an 2 komplett verschiedenen Orten.

Wieder sehr bewusst ist es mir geworden, als ich vor ein paar Tagen hier, in meiner Heimatstadt, ausgegangen bin.
Ich kenne hier “Gott und die Welt”.
Ich stehe in einem Lokal und treffe Menschen die ich schon von früher kenne, von vor über 30 Jahren.
Da sind aber auch Menschen, die ich in der Zeit dazwischen in Esslingen kennen gelernt habe.
Und da sind die, die jetzt ganz neu in mein Leben treten. Weil sie “neue” Freunde oder Bekannte von Freunden sind.
Es ist wie eine Zeitreise.
Da sind alte Erinnerungen, die wieder hoch kommen.
Da sind alte Geschichten.
Dinge die man zusammen erlebt hat, gemeinsame Bekannte, die auch schon lange weg gezogen sind.
Da sind Geschichten, die entstanden sind in den letzten Jahren.
Schicksale, glückliche Fügungen, Trennungen, die ich nicht mitbekommen habe.
Und da sind die Verbindungen zu den Menschen hier und heute.

Aber es hat sich irgendwie gut angefühlt.
So vertraut.
So warm.
So geborgen.

Das empfinde ich, wenn ich auf Mallorca bin nicht.
Ich lebe gerne dort.
Ich habe Freunde dort.
Menschen die ich lieb habe, die mir etwas bedeuten, die mir gut tun, die mich glücklich machen.

Aber was ich nie habe, ist dieses vertraute Gefühl.

Es fehlt mir irgendwie.
Ich weiß aber, dass ich nicht tauschen wollte.
Ich weiß, dass ich nicht zurück möchte.

Ich weiß aber auch, dass ich das ganze “gewachsene”.
Das was ich habe, weil ich sehr lange in dieser Stadt gewohnt habe.
Weil ich in Esslingen aufgewachsen bin.
Auf Mallorca nie werde haben können.

Ich habe aber was Anderes.
Ich bin glücklich.
Glücklich ob der ganzen Menschen die ich die letzten Jahre kennen lernen durfte.
Glücklich ob der Möglichkeiten, die sich mir und meinen Kindern dort ergeben.
Glücklich, dass ich jeden morgen in einer so wunderschönen Umgebung aufwachen darf.
Das Meer, die Sonne, die Wärme, die Ruhe die das südliche Leben mit sich bringt.

Und jetzt noch mal die Frage:

“Wo ist meine Heimat? Wo bin ich zu Hause?”

Die schönste Aussage, die es auch am besten trifft ist:


Heimat
(n) a place that you can call home;
a sense of belongingness, acceptance, safety
and connection to homeland.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply